Das phanTECHNIKUM ist geöffnet. | Mi - So 10 - 17 Uhr | Zum Festplatz 3, 23966 Wismar

Bibliothek

Mit 6000 Bänden zu fast allen Bereichen der Technikgeschichte in Mecklenburg-Vorpommern halten wir eine kleine, aber dennoch feine Präsenzbibliothek vor, die nicht nur uns Wissenschaftlern des TLM in der Forschung hilft, sondern hoffentlich auch Ihre Recherchen unterstützt. Die Bibliothek wird sehr gerne von Studentengruppen während unserer gemeinsamen Seminare in Zusammenarbeit mit der Hochschule Wismar genutzt, aber auch von Schülern unserer Partnerschulen während unserer vielfältigen Workshops. Wir planen gerade, einen Überblick über die Titel via BVS als Teil der europeana Bibliothekssoftware zu erstellen. Damit können sich Nutzer bequem von zu Hause oder aus dem Klassenraum über die Titel informieren und diese dann bald einfach via Internet vorbestellen. Ein kleiner Lesesaal erlaubt das Studium in unseren Büchern in unserem Verwaltungsgebäude „Haus des Gastes“ - Zum Festplatz 34, 23966 Wismar. Unser Bibliothekar freut sich auf Ihre Bestellung.

Besondere Schätze unserer Bibliothek sind die ältesten Bücher, die Ausgabe von der „Anleitung zum Entwerfen von Bauholz Anschlägen und zur zweckmäßigsten Aufarbeitung, Verwendung und Ersparung des Holzes, besonders des Eichenholzes, für Forstmänner bearbeitet von Christian Hundeshagen“, erschienen in Tübingen 1818, und die Ausgabe der „Instruction für den Gebrauch des an der preußischen Küste üblichen Rettungsapparats und der Boote auf hohem Meere und in Brandungen sowie Anweisung, Ertrinkende zu retten und Ertrunken-Scheinende wieder zu beleben“ von Giershagen, die 1861 in Greifswald herausgegeben wurde. Der Hauptschwerpunkt unserer Bibliothek liegt auf Veröffentlichungen zur Verkehrsgeschichte.

Die Sammlung des Technischen Landesmuseums umfasst etwa 6500 Objekte, schwerpunktmäßig mit Bezug zu Mecklenburg-Vorpommern.

Mehr dazu

Mit seiner breiten Sicht auf die Technikgeschichte Mecklenburgs und Vorpommerns ist unser Archiv für unser Bundesland einzigartig!

Mehr dazu


Technisches Landesmuseum M-V © 2022