Das phanTECHNIKUM ist geöffnet. | Mi - So 10 - 17 Uhr | Zum Festplatz 3, 23966 Wismar

ERZÄHLSALON (I)

ZWISCHEN TRADITION UND INNOVATION

Das Schweißen: Vom Berufsbild zum Technologiefeld.

Der Erzählsalon „Zwischen Tradition und Innovation“ rückt Berufsorientierung in den Fokus. Mit dem hybriden Format soll es weniger um das Technische selbst, vielmehr um die Menschen hinter der Technik gehen. Die zentrale Frage ist: wie lassen sich Zugänge zu Industrie und Handwerk über persönliche Erfahrungswerte erklären?

Am 16.11.2022 um 16 Uhr machte das TLM gemeinsam mit dem DVS – Deutscher Verband für Schweißen und verwandte Verfahren e.V. – den Auftakt. Zum Berufsfeld Schweißen wollten und wollen wir besonders Heranwachsenden die Möglichkeit bieten, die Anwendungsbreite und Notwendigkeit im Technik-Bereich mittels persönlicher Biographien näherzubringen. Das Anliegen mit diesem Projekt ist es, Ängste, Mauern und Vorurteile abzubauen und den Kosmos für die eigenen beruflichen Möglichkeiten zu öffnen. Die Geschichten erzählen von unterschiedlichen Wegen in das Berufsleben, davon, wie die Erzähler*innen „Meister*innen“ ihres Gewerkes wurden und von der Erfüllung, die sie in ihrem Beruf fanden, sowie von ihren Sorgen und Wünschen.

Zukünftig wird es im November jährlich einen hybriden Erzählsalon geben. Gerade vor dem Hintergrund des Fachkräftemangels im Handwerk möchten wir im phanTECHNIKUM Menschen einen Raum bieten, um mit ihren persönlichen Einblicken vielfältige Gedanken zu ermöglichen und konkrete Fragen zu beantworten.

ERZÄHLSALON

Der Erzählsalon ist eine Veranstaltung, bei der jede*r Teilnehmer*in zu einem zuvor vereinbarten Thema eine Geschichte aus seinem Leben erzählt. Ein Salonnier oder eine Salonnière moderiert und vermittelt zwischen den Beiträgen der einzelnen Erzähler*innen. Das Konzept des Erzählsalons wurde vor allem von der Firma Rohnstock Biografien entwickelt und erprobt.

UNSER VERBUNDPARTNER DVS

Die Veranstaltung ist eine Kooperation mit dem DVS - Deutscher Verband für Schweißen und verwandte Verfahren e.V.
Ohne die Trenn-, Füge- und Beschichtungstechnik wäre unsere Welt nicht so, wie sie ist. Einer, der sich bestens damit auskennt, ist der DVS. Das Netzwerk des DVS besteht aus rund 19.000 Mitgliedern. Sie unterstützen den Verband in Gremien, Arbeitsgruppen oder Fachausschüssen. Gemeinsam stärken sie den Arbeitsmarkt, den Wirtschaftsstandort Deutschland und die fügetechnische Branche.

Gefördert von:

Photo Credits. Links: Photo by Aman Jakhar on Unsplash | Rechts: Photo by Ozan Safak on Unsplash 

Kommentar schreiben